Google suche
Suche IT Services
Bitdefender Virenschutz
Beratung, Installation und Support 
Bdweb
anfordern unter @
Donnerstag 27 September 2018

Datenschutz und neue Version von Google Chrome

Posted by Franz  Kategorie: Allgemeines  
CHROME.jpg

Das kommende Update des Internetbrowsers soll die Beunruhigung von Nutzern und Datenschützer wieder entkräften. Mit der Version 70 sollen Anwender nicht mehr automatisch doppelt in den Google-Kosmos eingeloggt werden.

Damit reagiert der Konzern auf die Änderungen in der Version 69.

Die Änderung ist bemerkenswert, da Nutzer nicht explizit vor dem Doppel-Login gewarnt werden: Wer etwa auf einem fremden Rechner mit Chrome nur kurz sein Google-Email-Konto prüft, personalisiert gleich den ganzen Internetbrowser, lädt je nach Einstellungen Lesezeichen, synchronisierte Passwörter, Kreditkartendaten und die Surf-Historie. Wer auf dem eigenen Rechner surft, speichert eventuell seine Surf-Historie auf Googles Servern, ohne sich dessen bewusst zu sein.
Der US-Sicherheitsforscher Matthew Green von der Johns-Hopkins-Universität Baltimore erklärt in einem Blogpost unter dem Titel "Warum ich Chrome verlasse" eindrücklich, warum diese Änderung die Nutzer eventuell kalt erwischt: "Nutzer-Zustimmung ist wichtig! Für Jahre fragte Chrome seine Nutzer, ob sie sich einloggen wollen. Nun passiert das plötzlich automatisch."
Aus Datenschutz-Sicht relevant ist vor allem die Option "Synchronisierung". Denn zuvor speicherte der Google-Browser die Surf-Historie - also welche Seiten im Netz wann angesteuert worden, aber auch Passwörter für Seiten und Lesezeichen sowie zuletzt geöffnete Seiten in Browser-Tabs - lediglich lokal. Nur wer sich ausdrücklich einloggte, konnte die sogenannte Synchronisierung aktivieren und all diese Daten bei Google speichern. Nun hat Google den Schritt des Browser-Logins bei Chrome automatisiert.
Druckerfreundlich PDF von diesem Newseintrags erstellen

News Kategorien